Songs von Waterkant un hoge See, 
von Seefahrt, Sturm und kalten Füßen, 
auf Hoch und Platt und von der Süßen…  „da hast Du lange gut von!“

… ist Plattdeutsch, heißt fünfzehn und bedeutet Pause, und das heißt, sie singen was das Zeug hält  – ohne Pause... 

und das ziemlich a cappella, also ohne Kapelle, nur manchmal mit‘n büschn Konzertina.

Und dazwischen reden sie dummes Zeug …

… das sind Jörg Ermisch, Rainer Prüß, Jochen Wiegandt und Dirk Krause. 

Man sollte sie hören und sehen, denn „da hast Du lange gut von …“

 

Was diese Typen vonner Küste mit Seefahrt zu tun haben? 

Ganz einfach:

… das sind vier stimmgewaltige Männer, alle auf internationalen Bühnen erprobt, radio- und fernseherfahren und nebenbei einzeln oder gemeinsam mit vielen Preisen dekoriert. Sie stellen sich einfach auf die Bühne oder mitten in den Saal, stellen sich aufs Schiff oder ins Kirchenschiff, singen auf Kongressen oder zum Essen, singen über das Leben auf See und an der Küste, füllen heilige und unheilige Hallen, kommen raubeinig daher, aber erreichen mit ihren gescheiten und hintersinnigen Sprüchen alle Generationen und machen mit ihren Liedern über Leben, Liebe und Arbeit Herz und Seele warm.

Jörg Ermisch

 

Aufgewachsen anner Elbe, echter Hamburger mit sturmgepeitschter Frisur. Sein Großvater war natürlich richtiger Dampferkapitän, konnte große Schiffe steuern und sich beim einen oder anderen Dampfer auch mal versteuern. Jörgs Vater brachte es deshalb hochmotiviert zum Steuerberater. 

Jörg hingegen ersegelte sich gemäß der maritimen Familiengeschichte immerhin den A-Schein und singt als Bariton entsprechend „Eins A“. Und das natürlich in Opas Traditionslinie „mit Volldampf“!

Jochen Wiegandt

 

Auch echter Hamburger. Hat als schifffahrtsgeprägter Hanseat selbstverständlich von seinem Vater gelernt, wie man richtig Papierschiffchen faltet und daneben natürlich als Alsterdampfer-Belustiger sein Seepferdchen- und Fahrtenschwimmerzeugnis für Große Fahrt erworben. Ist als Tenor auch schon seit Jahrzehnten zertifiziert für «Singen auf der Elbe« und singt immer aus‘m Bauch. Die Muskeln dafür hat er sich beim Rudern als Schlagmann auf‘m Vierer erarbeitet …

Rainer Prüß

 

Segelt als salzwassergetaufter Dithmarscher schon seit dem 10. Lebensjahr historische Segelschiffe, denn auch seine Urahnen machten als Skipper, Fischer und Schmuggler schon seit 1670 von Fanø aus die Weltmeere unsicher.

Auf seiner Konzertina überlegt er seit dem 2. Lebensjahr ob er ziehen oder drücken soll, kann aber ohne zu überlegen das Maul aufreißen. Er sang in der Schule immer nur in der B-Klasse, hat aber als Segler den C-Schein und singt hoch bis zum D (oder so…)

Dirk Krause

 

Behauptet von sich – trotz Taufe – der „Lüneburger Heide“ zu sein. Getauft wurde er in den 50ern mit hochtoxisch belastetem, ungeklärten Elbwasser. Ungeklärt blieb deshalb auch über Jahrzehnte sein Verhältnis zu Schiffszwieback und Mehlwürmern. Gesichert überliefert ist lediglich, dass er am Nordkap in einer Buckelwalherde eine 12-wöchige Infraschall-Therapie machte und so endlich in den tiefen Basstönen den Sinn und Grund aller Dinge fand.

LIVE

Von Seefahrt, Sturm und kalten Füßen, auf Hoch und Platt und von der Süßen ...

Dat Rammerleed

Dat Rammerleed - Fofftein
00:00 / 00:00

An Land

An Land - Fofftein
00:00 / 00:00

De iisern Stöv

De iisern Stöv - Fofftein
00:00 / 00:00

Dat Paddelboot

Dat Paddelboot - Fofftein
00:00 / 00:00

Leave her, Jonny leave

Leave her, Jonny leave - Fofftein
00:00 / 00:00

Dree Fischers vun Fehmarn

Dree Fischers vun Fehmarn - Fofftein
00:00 / 00:00

19           JAN           2020

Wilhelmshaven

Pumpwerk

Tickets:  ADticket, A capella Festival

15.00

29         SEPT          2019

Hamburg

Planten & Blomen

Tickets:  frei

15.00

3            NOV          2019

Hamburg

Niederdtsch. Bibliothek

Tickets:  Geschl. Gesellschaft

16.00

7            AUG           2019

Flensburg

25 Jubi-Konzert

20.30

20         SEPT          2019

Mölln

20.00

Tickets:  folkclubmoelln.de

Lohgerberei

2-5         JUL           2020

Rudolstadt

Rudolstadt Festival

Tickets:  Vorverkauf

STIMMEN

 

Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag, sh:z, über das exclusive „Fofftein“-Solokonzert zum 25 Jubiläum des Festivals „Flensburger Hofkultur“:

„Ein „Mittwochabend von Format. … Die vier singen mehrstimmig von armen Leuten an Land, der Liebe zur See, machen sich Filmmusik zu eigen und verwerten Material von Hans Albers, Gorch Fock und Kurt Tucholsky. Die Stimmung stimmt, die Nähe ist groß und die Gäste lassen sich auch aufs Mitsingen ein“. …„Fofftein“, das ist „Große Unterhaltung!“

 

Folkclub Mölln:

„Das macht Spaß! Gesang zwischen filigranem modernen a-capella-Swing und nordisch-bodenständigen Songs. Zwei Stunden Unterhaltung mit fröhlichem Staunen und herzhaftem Lachen.“ 

 

Günter Gall über „Fofftein“ beim Schwerin-Mueß Festival:

„… und das ist nicht nur „Chorsingen“, das war bei ihnen schon immer Kleinkunst auf hohem Niveau. Da stehen 160 Jahre Bühnenerfahrung auf den Brettern und das haut einen um!“

DAS HAFENBLATT INTERVIEW

(aufgezeichnet nach dem Auftritt beim Windros Festival Schwerin-Mueß 2018)

 

 

HAFENBLATT: Sagt doch mal, ihr zählt ja schon zum Urgestein der Musikszene und wenn ich eure Nasen so seh, dann läuft bei mir in der Erinnerung neben Soloauftritten und anderen Projekten auch so ein LIEDERJAN Film ab. Ihr wart doch alle auch mal Liederjane, oder?

 

JOCHEN: Naja, Jörg ist ja immer noch erfolgreicher LIEDERJAN und ich war da 1975 auch Gründungsmitglied bis Rainer mich 1980 ablöste.

 

RAINER: Ja, und wir haben da zwischen dem ganzen Instrumentengewusel immer auch schon accappella gesungen und mir schwebte in den letzten Jahren immer wieder ein Acappella-Projekt vor. Weißt Du, nicht so viele Instrumente mitschleppen, nicht so‘n Aufwand, sondern einfach hinstellen und mehrstimmig singen, das ist toll und macht Superspaß.

 

HAFENBLATT: Ja, den Eindruck hatten die Leute doch eben auch, Ihr habt ja richtig abgeräumt!

 

JÖRG: Da kann ich nur zustimmen (grinst). Als Rainer mich anrief und fragte, ob ich Lust hätte, war ich sofort dabei. Er hatte ja auch schon mit Jochen gesprochen und mit Ernst. Da haben wir dann intensiv geprobt, aber Ernst wurde leider schwer krank…

 

JOCHEN: Ja, leider, doch dann fanden wir direkt in der Lüneburger Heide unseren Dirk, der hatte auch schon jahrelang bei CHARMONIA Bass gesungen und das war‘s dann! Die Chemie stimmte und alles passte.

 

DIRK: Die wollten ja als Wasserkantenbewohner von der Seefahrt singen und vom Leben an der Küste. Naja, Lüneburg liegt nicht so ganz direkt am Wasser, aber ohne das Lüneburger Salz wär die Nordsee doch gar nicht salzig und die Suppe auch nicht, also…

 

HAFENBLATT: Euer Programm ging eben querfeldein von Seefahrt auf Seglern und Dampfern, über Wattenmeer, Alster und Elbe, bis zu Windjammer und sogar ein Paddelboot war dabei. Das war schon ‘ne bunte Mischung!

 

RAINER: Ja, Lieder von Waterkant un hoge See, das ist das Programm, aber eben nicht die LaPalomaSchunkelShantyNummer, dafür gibt es genug Shanty-Chöre. Wir machen das fischerhemdenfrei. Es gibt so viele wunderbare Seasongs und schöne Balladen, kernige Arbeitslieder und daneben so viele witzige Songs über das Leben an der Küste und die Liebe zwischen Reeperbahn und Paddelboot. (grinst) 

 

JÖRG: …und diese Vielfalt zwischen Platt und Hoch macht das eben so abwechslungsreich. Und dass wir dazwischen so viel dummes Zeug quatschen, das ergibt sich eben auch im Austausch mit dem Publikum … hast ja gehört…

 

HAFENBLATT: Ja, und auch daran haben die Leute offensichtlich großen Spaß. Man merkt, dass Ihr auf der Bühne zu Hause seid, und der Spaß, den Ihr selber dabei habt, der überträgt sich. 

Dann wünsch ich Euch weiter solchen Erfolg und erhaltet Euch Eure Lachfalten!

KONTAKT

Jörg Ermisch, Rainer Prüß, Jochen Wiegandt & Dirk Krause 

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Rainer Prüß

 

vertreten durch:

 

Rainer Prüß

Norderstraße 20 A

24939 Flensburg

fon: 0461 90 21 90   

mail: pruess@rainer-pruess.de

USt-IdNr. gemäß § 27 a: 15/161/60017

 

Disclaimer

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle über nehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Für lokale gespeicherte Daten gilt Haftungsausschluss.

Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen Vervielfältigung von geistigem Eigentum (Fotos, Grafiken, Musik), Aufnahme in Online-Dienste und Internet und auf Datenträger sowie Printmedien nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

LINKS/PARTNER

 

 

EQUIPMENT

Jam-studio.de

 

TONSTUDIO

Milchkettenmusik

mkm2.de

 

FOTOS

rainer-pruess.de

Laura Loorbeer

 

GRAFIK

rainer-pruess.de

 

WEBDESIGN

Lea Franck

 

PRESSEPAKET